Naturwissenschaft CBD & saisonale Allergie

Im Rahmen unserer Mission bei Naturwissenschaftliche GruppeWir möchten die Menge aufklären, damit irreführende Informationen und damit Irrtümer über Cannabis keine weitere Verwirrung und ein Hindernis für potenzielle Kunden darstellen, wenn sie die positiven Auswirkungen von Produkten erleben, die aus dieser wunderbaren Pflanze gewonnen werden.

  

CBD (Cannabidiol) & saisonale Allergie

Dies ist die Jahreszeit, in der die Tage länger werden, die Sonne stärker ist und die Blumen blühen. Die meisten von uns haben eine entspannte Haltung, wenn es um sonnige Frühlingstage geht, aber ein Großteil der Weltbevölkerung leidet an saisonalen Allergien. Saisonale Allergien werden hauptsächlich durch die Exposition gegenüber Pollen verursacht, einer Substanz, die im Frühjahr und Sommer in hohem Maße in der Luft vorhanden ist. Allergien entstehen, wenn unser Immunsystem auf einen Fremdstoff reagiert.

Allergien können eine echte Qual sein, sowohl im physischen als auch im übertragenen Sinne. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie irgendeine Art von Allergie erfahren haben, sei es chronisch, saisonal oder als Reaktion auf bestimmte Lebensmittel. Allergien können durch Umwelteinflüsse wie Pollen, Schimmel und Tierhaare entstehen. Allergien können auch vererbt werden oder sogar als Kombination von Umweltfaktoren, Nahrungsmitteln und Genen. Auch äußere Faktoren wie Klima, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Stress können die Schwere und Häufigkeit allergischer Reaktionen beeinflussen.

Unabhängig davon, warum sie begonnen haben und was Ihre Symptome sind, ist es wichtig, Allergien zu behandeln, sobald sie beginnen. Wenn Sie nach natürlichen Heilmitteln für Allergien suchen, sollten Sie dies in Betracht ziehen Cannabis (CBD). Es ist eine sichere potenzielle Behandlungsoption, die helfen kann, allergische Reaktionen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

 

Was sind die Symptome einer saisonalen Allergie?

Das Immunsystem reagiert auf Allergene auf vielfältige Weise, was zu einer Vielzahl von Symptomen führen kann. Einige Allergiesymptome können Müdigkeit, Hautausschläge, tränende Augen, Schwellungen und Niesen sein.


Je nach Körper können die Symptome in Form von leichten Beschwerden oder sogar schwerwiegenden Problemen wie Atembeschwerden und Schwellungen im Hals auftreten.

  

Behandlung von Allergien mit Antihistaminika

Die häufigste Behandlung für saisonale Allergiesymptome sind Antihistaminika. Herkömmliche Allergiemedikamente können helfen, die Symptome von Allergien zu behandeln und können in einigen Fällen Nebenwirkungen verursachen, die natürlich von Person zu Person unterschiedlich sind. Einige Nebenwirkungen sind verschwommenes Sehen, Übelkeit, Benommenheit und Verwirrung. 

 Nature Science Group - Nature Science CBD - Anma Premium CBD Oil

Wie kann Cannabidiol (CBD) helfen?

Cannabidiol (CBD) kann Allergien nicht heilen, hat sich aber in diesem Fall als Substanz besonders bewährt. Cannabidiol kann helfen, das Wohlbefinden Ihres Körpers zu stärken und zu unterstützen.

Studien zeigen das Cannabidiol genannt kann Mastzellen daran hindern, Histamine freizusetzen. Wenn Sie beispielsweise mit Pollen in Kontakt kommen, kommt es in Ihrem Immunsystem zu einer Kettenreaktion und zum Schutz werden Histamine freigesetzt. Dann gibt es die Nebenwirkungen von Allergien. Cannabidiol kann daher zur Linderung der Symptome beitragen. ( Lesen Sie mehr hier )

CBD – eine risikoärmere Allergiebehandlung

Da CBD-Produkte in den letzten Jahren an Popularität gewonnen haben, haben Sie wahrscheinlich schon von den Cannabisverbindungen gehört, oder Cannabinoide, Cannabidiol genannt (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC). Diese Cannabinoide helfen, unter anderem das Immunsystem und das kognitive System des Körpers auszugleichen. Beide CBD . THC nachweislich Allergien und damit verbundene Symptome lindern, CBD-Öl zu einer risikoärmeren Option zur Behandlung von Allergien machen als Antihistaminika.

THC Es wird angenommen, dass es die Reaktion des Immunsystems auf Allergene unterdrückt, wodurch allergische Reaktionen verhindert werden und die Sensibilisierung viel länger dauert. Inzwischen, CBD kann eine erfolgreiche Behandlung für saisonale Allergien sein, da es hilft, das Verhalten und die Produktion von weißen Blutkörperchen zu regulieren, die reagieren, wenn der Körper Allergenen ausgesetzt ist.  CBD Es wurde auch gezeigt, dass es das Schließen der Atemwege verhindert, was zu Husten und Atembeschwerden führen kann – häufige allergische Reaktionssymptome.

THC & CBD haben nachweislich dazu beigetragen, die Atemwege offen zu halten und Entzündungen zu unterdrücken, um Menschen bei der Bewältigung von Allergien zu helfen.

Saisonale Allergien

CBD hat antimikrobielle Eigenschaften, die helfen können, die Auswirkungen saisonaler Allergien zu mildern. Hohe Festigkeit CBD Öl, Mögen Nature Science Absolutes Premium CBD Ölbezeichnet, oder Nature Science Anma Premium CBD Öl, soll die Nebenhöhlen öffnen und den Druck in den Nasenhöhlen entlasten sowie vor verstopfter Nase schützen. Saisonale Allergien verursachen Entzündungen im Hals und in den Nebenhöhlen, die es schwierig machen, ohne Reizung zu essen, zu trinken oder sogar zu sprechen. Konsumieren CBD Öl Es hat sich gezeigt, dass diese Symptome bei weniger schmerzhaften saisonalen Allergien reduziert werden.

Entzündung

Entzündungen im menschlichen Körper werden weitgehend durch die Endocannabinoid System (ECS). Dies ist ein Regulierungs- und Kontrollsystem, das hauptsächlich aus zwei Arten von Rezeptoren besteht:

     Cannabinoid-Rezeptoren 1 (CB1) – finden sich hauptsächlich im Nervensystem.

     Cannabinoid-Rezeptoren 2 (CB2) – finden sich hauptsächlich im Immunsystem.

Diese CB-1- und CB-2-Rezeptoren sind im ganzen Körper verteilt und können, wenn sie unter bestimmten Bedingungen aktiviert werden, für Entzündungen verantwortlich sein. Dies kann verringert werden um CBD Öl da es die Neurotransmitter reguliert, die mit diesen Rezeptoren interagieren.

Außerdem, Vollspektrum-CBD-Öl fördert auch die allgemeine Gesundheit, indem es die körpereigene Produktion anregt Cannabinoide. Dadurch wird sichergestellt, dass das ECS immer stabil ist und reibungslos funktioniert. Mit anderen Worten, CBD verringert das Entzündungsniveau in den verschiedenen Teilen des menschlichen Körpers.

Nebenhöhlenentzündungen sind ein häufiges Anzeichen für Allergien. Dieser Zustand steht in engem Zusammenhang mit Asthma, bei dem die Atemwege einer Person anschwellen und die Luftmenge, die durch sie strömen kann, einschränken.  CBD-Öl bei Allergien behandelt diese beiden zugrunde liegenden Bedingungen aufgrund seiner Aktionen auf das ECS effektiv.

Neben den CB-1- und CB-2-Rezeptoren gibt es im ECS auch TRPV1-Rezeptoren. CBD kann Entzündungen verringern, indem es auf diese dritte Art von Rezeptor einwirkt und die Erweiterung der Atemwege erhöht. Dies bedeutet, dass es Asthma wirksam bekämpft, indem es Ihre Atemwege vergrößert und weniger anfällig für Entzündungen macht.

CBD-Öl bei chronischen Schmerzen

Allergische Reaktionen und die damit verbundenen Symptome können ebenfalls verursachen chronische SchmerzenCBD ist eine sichere Behandlung sowohl bei leichten als auch bei chronischen Schmerzen. Neben seinen entzündungshemmenden Eigenschaften, CBD ist wirksam, um die Intensität der Schmerzen zu reduzieren. Anders CBD . THC Kombinationen können verwendet werden, um alle Arten von Schmerzen zu bekämpfen. Manche Leute bevorzugen High-CBD Mischungen, während andere zu einer gleichmäßigeren Mischung der beiden oder einer THC-frei .

Was ist die richtige Dosierung bei Allergien?

Sie können verwenden CBD Öl bei Allergien zusätzlich oder als Ersatz für konventionelle Allergiebehandlungen. Es hat keine negativen Wechselwirkungen mit OTC-Medikamenten oder Immuntherapie. Es ist jedoch immer am besten zu nehmen CBD unter der Aufsicht eines Klinikers. Sie können Ihre Allergien überwachen und Sie über die beste Behandlung und Vorgehensweise beraten. Auch hier finden Sie einen vollständigen Artikel über die richtige Dosis für Ihren Körper, wenn Sie eine Anleitung benötigen, um die richtige Dosis für Ihren Körper zu finden CBD-DOSIERUNG.

CBD Öl kann beliebig oft mit oder ohne Essen und Trinken eingenommen werden und kann sogar zusammen mit den meisten anderen Medikamenten eingenommen werden, da keine allgemein bekannten negativen Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt sind CBD Öl. Es ist auch sehr einfach einzunehmen, und die meisten Menschen finden, dass eine oder zwei Dosen täglich dazu beitragen können, das Auftreten von Allergiesymptomen zu reduzieren. Dies könnte Ihnen ermöglichen, während der Allergiesaison im Freien aktiver zu werden.


Cannabidiol ist kein Heilmittel für saisonale Allergien

Cannabidiol kann dazu beitragen, Ihren Körper und Ihr Wohlbefinden zu stärken und Allergiesymptome zu lindern. Aber es ist kein Heilmittel für saisonale Allergien . Wenden Sie sich immer an einen Spezialisten, der Ihren Zustand kennt und einen Behandlungsplan speziell für Sie erstellen kann. Cannabidiol ist nicht dazu bestimmt, Ihre Medikamente zu ersetzen oder ohne ärztliche Aufsicht bei Allergien angewendet zu werden.

 

 

Wir sind hier und arbeiten daran, Sie Schritt für Schritt näher an diese Welt heranzuführen.  

 

Folge uns auf Instagram . Facebook, damit Sie keinen unserer aufschlussreichen Artikel verpassen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen Naturwissenschaftliche Produkte passen am besten zu dir!


Ältere Artikel Neuere Artikel