Naturwissenschaft CBD und kongestive Herzinsuffizienz

Im Rahmen unserer Mission bei Naturwissenschaftliche GruppeWir möchten die Menge aufklären, damit irreführende Informationen und damit Irrtümer über Cannabis keine weitere Verwirrung und ein Hindernis für potenzielle Kunden darstellen, wenn sie die positiven Auswirkungen von Produkten erleben, die aus dieser wunderbaren Pflanze gewonnen werden.

 

Was Sie über CBD bei Herzinsuffizienz, Cholesterin und Blutdruck wissen sollten

Die Herzgesundheit ist einer der Bereiche, die erforscht werden, um die therapeutischen gesundheitlichen Vorteile von Cannabidiol (CBD) zu bestimmen. In den Vereinigten Staaten sterben jedes Jahr fast 655,000 an Herzkrankheiten, was einem von vier Todesfällen entspricht.

CBD kann Herzkrankheiten oder kongestive Herzinsuffizienz nicht heilen, aber es wird untersucht, wie es zur Linderung von Symptomen oder zur Vorbeugung von Herzkrankheiten beitragen kann. 

Was ist CBD-Öl? 

Cannabidiolöl wird aus den Blättern und Blüten der Cannabispflanze gewonnen. CBD ist eine Chemikalie, die nur in der Cannabispflanze vorkommt. Die beiden wichtigsten Cannabinoide, die in Cannabispflanzen enthalten sind, sind:

  • Tetrahydrocannabinol (THC): Es hat psychoaktive Eigenschaften, die ein „High“-Gefühl erzeugen. 
  • Cannabidiol (CBD): Es hat keine psychoaktiven Wirkungen, bietet jedoch mehrere therapeutische Vorteile.

Sowohl CBD als auch THC interagieren mit dem Endocannabinoidsystem (ECS) im Körper. Das ECS ist ein komplexes biologisches System, das viele Körperfunktionen beeinflusst, einschließlich Appetit, Gedächtnis, Stimmung und Schlaf. Forscher lernen, dass das Endocannabinoid eine Rolle bei der Funktion des kardiovaskulären (Herz-)Systems spielt.

Eine wachsende Zahl von Beweisen zeigt, dass ein fehlreguliertes ECS mit einer Reihe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht wird. Unabhängig davon, ob Sie an einer Herzerkrankung leiden oder Herzerkrankungen vorbeugen möchten, kann CBD Ihr Endocannabinoid-System stärken, um es bei der Regulierung des Herz-Kreislauf-Systems zu unterstützen.

Überblick über Herzinsuffizienz

Herzkrankheit ist ein Sammelbegriff, der sich auf verschiedene Arten von Herzerkrankungen bezieht. Herzerkrankungen können die Herzklappen, Arterien und die Herzfrequenz betreffen und zu Herzversagen führen. 

Bei einer Herzinsuffizienz kann das Herz die Körperzellen nicht ausreichend mit Blut versorgen, was zu Symptomen führt, die Ihre Lebensqualität enorm beeinträchtigen können.

Herzinsuffizienz hat eine Reihe von Ursachen, darunter Genetik, andere Erkrankungen (z. B. Anämie, Diabetes, Schlafapnoe) und Lebensstil (z. B. Rauchen, Fettleibigkeit).

Die Symptome einer Herzinsuffizienz variieren je nach Art und Schwere der Herzinsuffizienz. Häufige Symptome sind:

Naturwissenschaft CBD und Herzgesundheit

CBD hat entzündungshemmende, antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen können, Risikofaktoren zu reduzieren, die zu Herzerkrankungen führen können. Es kann auch hilfreich sein, das Risiko von damit verbundenen Erkrankungen wie einem Schlaganfall zu verringern.

CBD für Blutdruck

Untersuchungen legen nahe, dass bereits eine einzige Dosis CBD den Blutdruck senken kann. Bluthochdruck wurde mit kongestiver Herzinsuffizienz in Verbindung gebracht. Dies liegt daran, dass Bluthochdruck es dem Blut erschwert, leicht durch den Körper zu gelangen, wodurch das Herz härter arbeiten kann.

Obwohl mehr Forschung erforderlich ist, um sicherzugehen, kann CBD bei der Senkung des Blutdrucks hilfreich sein, um eine kongestive Herzinsuffizienz zu verhindern.

CBD für Cholesterin

CBD-Öl hat entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen können, den Cholesterinspiegel zu senken, um die Herzgesundheit zu verbessern. Cholesterin ist eine Art von Lipid (Fett), die im Blut vorkommt.

Hoher Cholesterinspiegel – insbesondere Lipoprotein niedriger Dichte (LDL), auch bekannt als „schlechtes“ Cholesterin – erhöhen das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken. LDL kann sich in der Auskleidung von Blutgefäßen ansammeln und eine Blockade verursachen, die zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen kann.

CBD hat Eigenschaften, die helfen, die Arterienwände zu entspannen, was laut Forschungen dazu beitragen kann, den Blutdruck und überschüssigen Cholesterinspiegel zu senken. In Tierstudien wurde gezeigt, dass CBD den HDL-Spiegel – auch bekannt als „gutes“ Cholesterin – erhöht und den LDL-Spiegel nach vier Wochen CBD-Ergänzung senkt.

CBD für Entzündung

CBD ist vielleicht am besten für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Die Forschung legt nahe, dass Entzündungen die Ursache vieler chronischer Krankheiten sein können. Herzerkrankungen sind mit Entzündungen verbunden. Entzündete Blutgefäße erschweren es dem Herzen, Blut durch den Körper zu pumpen.

Eine Studie ergab, dass CBD eine direkte Wirkung auf die Arterien hat, indem es hilft, Entzündungen zu reduzieren und die Durchblutung zu verbessern. Dies deutet darauf hin, dass CBD Entzündungen in Arterien und Blutgefäßen reduziert, das Herz entlastet und möglicherweise Herzinsuffizienz verhindert.

CBD für Weight Management

Fettleibigkeit ist eine der Hauptursachen für kongestive Herzinsuffizienz, weshalb es für eine optimale Herzgesundheit wichtig ist, ein gesundes Gewicht zu halten. Es gibt einige Hinweise darauf, dass CBD zur Aufrechterhaltung eines gesundes Gewicht.

Eine Studie ergab, dass CBD die Bräunung der weißen Fettzellen fördert, was dabei hilft, das Fett in brennbare Kalorien umzuwandeln. Dies ist vorteilhaft, da braune Fettzellen mehr Mitochondrien enthalten als weiße Fettzellen, was zur Kalorienverbrennung beiträgt. Weiße Fettzellen enthalten Fetttröpfchen, die sich im Körper ansammeln und zu Fettleibigkeit führen können.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen? 

CBD hat wenige Nebenwirkungen und die Weltgesundheitsorganisation gibt an, dass es im Allgemeinen gut verträglich ist und ein gutes Sicherheitsprofil aufweist. Obwohl es relativ sicher ist, sollten Sie einige Dinge beachten, bevor Sie Nature Science CBD ausprobieren. 

Wenn Sie derzeit andere Medikamente einnehmen, sprich vorher mit deinem arzt CBD ausprobieren. Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass CBD die Art und Weise, wie die Leber bestimmte Prozesse verarbeitet, beeinträchtigen kann Medikamente.

Diese Störung kann die Leber daran hindern, andere Medikamente wie gewohnt zu metabolisieren, was zu höheren Konzentrationen des Medikaments im Körper führt und das Risiko einer Lebertoxizität erhöht.

Bestes CBD für die Herzgesundheit

Nature Science CBD kommt in Ölen und Sahne. Die sublinguale Einnahme von CBD-Öl (unter der Zunge) ist eine einfache Möglichkeit, die Vorteile zu genießen. Die Verwendung von sublingualen Ölen neigt dazu, schneller zu wirken und stärkere Ergebnisse zu erzielen als andere essbare Produkte.

Es gibt zwei Arten von Nature Science CBD Öl zur Auswahl. Das Verständnis dieser Unterschiede kann Ihnen bei der Auswahl des für Ihre Anforderungen am besten geeigneten Typs helfen. Zu diesen Typen gehören:

  • Das ganze Spektrum: Enthält mehrere natürlich vorkommende Cannabispflanzenextrakte, darunter Terpene, andere Cannabinoide und bis zu 0.2 % THC.
  • Breites Spektrum: Enthält CBD und andere Bestandteile/Cannabinoide, die in der Cannabispflanze vorkommen, enthält jedoch kein THC.  

Wenn Sie gerade erst mit CBD beginnen, versuchen Sie es zuerst mit einer kleinen Dosis. Achten Sie auf Nebenwirkungen. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Dosierung langsam erhöhen (nicht mehr als 5 bis 10 mg auf einmal), bis Sie die für Sie richtige Dosierung gefunden haben.

Naturwissenschaft CBD - VIO CBD - Breites Spektrum

Wie man CBD kauft 

Bei so vielen verfügbaren CBD-Optionen kann der Einkauf für das richtige Produkt ein überwältigendes Erlebnis sein. Einige wichtige Dinge, die Sie beim Kauf von CBD beachten sollten, sind: 

  • Cannabisquelle: CBD wird aus Cannabispflanzen gewonnen, und es ist wichtig, dass das CBD von einem Unternehmen stammt, das sich um die Qualität und den Anbau seiner Pflanzen kümmert. Achten Sie nach Möglichkeit auf Produkte, die aus Bio-Pflanzen stammen. Die CBD-Produkte von Nature Science werden mit einem QR-Code geliefert, mit dem Sie den Samen bis zur Pflanze verfolgen können.
  • Analysenzertifikat (CoA): Verantwortungsvolle, seriöse Hersteller bieten ein CoA an, das die Menge an Cannabinoiden in einem Produkt klar angibt. CoAs werden von einem unabhängigen, akkreditierten Labor durchgeführt. Du kannst Sehen Sie sich hier die Testberichte von Nature Science an.
  • Lesen Sie das Etikett: Lesen Sie die vollständige Liste der in CBD enthaltenen Inhaltsstoffe, um zu wissen, was Sie konsumieren. 
  • Art von CBD: Um die besten Ergebnisse zu erzielen, suchen Sie nach Vollspektrum- oder breiten CBD-Produkten. Diese bieten möglicherweise eine „Entourage-Effekt“, die die Wirkungen mehrerer Cannabisverbindungen kombiniert, die in Synergie wirken, um die meisten Vorteile zu bieten.

Zusammenfassung

CBD-Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen. Es hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Forscher suchen nach Möglichkeiten, wie es für die Herzgesundheit von Vorteil sein könnte. Obwohl es nur wenige Nebenwirkungen hat, kann es den Leberstoffwechsel verlangsamen und andere Medikamente beeinflussen, die Sie einnehmen.

Cannabidiol gibt es in verschiedenen Formen und Anwendungsmethoden. Menschen mit Herzerkrankungen sollten Produkte meiden, die Dampfen oder Rauchen erfordern.

Obwohl CBD kein Heilmittel für Herzinsuffizienz ist, kann es dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften weitere Schäden verhindern. Nature Science CBD kann hilfreich sein, um den Blutdruck zu senken, Entzündungen und Cholesterin zu senken und ein gesundes Gewicht zu halten. Die Verbesserung dieser Faktoren kann das Risiko einer Herzinsuffizienz verringern.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie CBD ausprobieren, insbesondere wenn Sie andere Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Ihr Arzt kann Ihnen mitteilen, ob die Einnahme sicher ist, und kann Produkt- und/oder Dosierungsempfehlungen geben. 

Häufig gestellte Fragen 

Wie sicher ist CBD bei kongestiver Herzinsuffizienz?

CBD gilt allgemein als sicher bei kongestiver Herzinsuffizienz. Die Forschung zeigt keine signifikanten Nebenwirkungen von CBD bei einem breiten Dosisbereich (von 3 bis 1,200 mg/Tag).18

CBD hat ein erhebliches Potenzial zur Behandlung einer Vielzahl von Herzerkrankungen und hat nur wenige nachteilige Nebenwirkungen, obwohl mehr Forschung erforderlich ist. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie CBD bei Herzerkrankungen anwenden, insbesondere wenn Sie derzeit andere Medikamente einnehmen.

Führt CBD zu Herzproblemen?

CBD allein führt nicht zu Herzproblemen. CBD wird jedoch von der Leber abgebaut und metabolisiert. Während dieses Prozesses kann es Ihre Medikamente für alle Herzerkrankungen, die Sie haben, beeinträchtigen. Dies kann zu Leberproblemen führen oder die Wirksamkeit von Medikamenten, die Sie einnehmen, beeinträchtigen.

Seien Sie vorsichtig und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie CBD bei Herzinsuffizienz anwenden. 

Kann CBD Herzklopfen verursachen?

Die kardiovaskulären Wirkungen von CBD werden derzeit untersucht. Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass Cannabiskonsum Arrhythmien (unregelmäßige Herzfrequenz) oder Tachykardie (Erhöhung der Herzfrequenz) verursachen kann.

Diese Studien umfassten jedoch Produkte, die auch THC enthalten, das psychoaktive Cannabinoid, das in Cannabispflanzen vorkommt. Es sind weitere Forschungen erforderlich, um festzustellen, ob CBD Herzklopfen verursacht. 

 

Wir sind hier und arbeiten daran, Sie Schritt für Schritt näher an diese Welt heranzuführen.  

 

Folge uns auf Instagram . Facebook, damit Sie keinen unserer aufschlussreichen Artikel verpassen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen Naturwissenschaftliche Produkte passen am besten zu dir!


Ältere Artikel Neuere Artikel